LINIE 08

LINIE 08

Bis Dezember 2018 wurde das Format LINIE08 gemeinsam mit HELLERAU- Europäisches Zentrum der Künste veranstaltet. Um auf neue Bedarfe und die neue, künstlerische Ausrichtung des Hauses nach dem Intendantenwechsel zu reagieren wurde beschlossen das Format in seiner bisherigen Form ab 2019 nicht weiterzuführen.

LINIE 08 war die Aufführungsreihe der freien Tanzszene in Dresden im Festspielhaus HELLERAU.
LINIE 08 ermöglichte in Dresden eine nachhaltige Präsenz der freien Dresdner Tanzszene mit überregionaler Ausstrahlung.
LINIE 08 vernetzte künstlerisch-arbeitende Tanzschaffende.
LINIE 08 war ein erster Schritt hin zu einer kontinuierlichen und nachhaltigen künstlerischen Vielfalt. Damit verbunden ist das Bestreben, ein geeignetes Arbeits‐ und Produktionsumfeld für die freie Tanzszene Dresden zu entwickeln.
LINIE 08 arbeitete für ein öffentliches Bewusstsein gegenüber der freien Tanzszene. Anliegen ist, die Kommunikation zwischen Künstlern und Publikum durch öffentliche Gespräche, Proben, Podiumsdiskussionen und offenes Training zu verbessern.
LINIE 08 zeigte Neuproduktionen und Wiederaufnahmen in einer Stücklänge von 20‐30 Minuten. Jeder Block von je 2‐3 Produktionen folgt einer konzeptionellen Idee. Ein Publikumsgespräch folgte der letzten Vorstellung. Die Auswahl und Abenddramaturgie wurden von TanzNetzDresden getroffen. Der Titel der Reihe entlehnte sich der Straßenbahnlinie 8, welche die Stadt Dresden mit dem Stadtteil Hellerau verbindet.