Training

Training

in der TENZAschmiede

MONTAGs

In den Monaten September/Oktober 2018 werden die Schwangerschaftsvertretung für Aurélie Lafaye unterschiedliche Trainers übernehmen, u.a. Annabel Cuny, Jason Sabrou, Isaac Spencer, Martina Morasso und Seraphine Detscher.

10:00Uhr-11:30Uhr / Jede Trainingseinheit kostet 8€ pro TeilnehmerMo. 03.09 Ballett mit Annabel Cuny

Mo. 10.09 Ballett mit Annabel Cuny
Mo. 17.09 Ballett mit Jason Sabrou
Mo. 24.09 Ballett mit Jason Sabrou
Mo. 01.10 Ballett mit Isaac Spencer
Mo. 08.10 Ballett mit Isaac Spencer
Mo. 15.10 Ballett mit Martina Morasso
Mo. 22.10 Ballett mit Seraphine Detscher
Mo. 29.10 Ballett mit Seraphine Detscher

Beschreibungen zu den verschienenen Lehrern befinden sich im unteren Teil der Seite.

DIENSTAGs/DONNERSTAGS

10:00Uhr-11:30Uhr / Jede Trainingseinheit kostet 8€ pro Teilnehmer

Di. 04.09. Urban Zeitgenössich mit Cindy Hammer
Do. 06.09. Ballett mit Olimpia Scardi
Di. 11.09. Zeitgenössich mit Natalie Wagner
Do. 13.09. Urban Zeitgenössich mit Cindy Hammer
Di. 18.09. Zeitgenössich mit Amy Schönheit
Do. 20.09. Ballett mit Olimpia Scardi
Di. 25.09. Zeitgenössich mit Natalie Wagner
Do. 27.09. Zeitgenössich mit Natalie Wagner
Di. 02.10. Zeitgenössich mit Amy Schönheit
Do. 04.10. Tai Ji / QiGong mit Martina Morasso
Di. 09.10. Ballett mit Martina Morasso
Do. 11.10. Zeitgenössich mit Charles Washington
Di. 16.10. Zeitgenössich mit Charles Washington
Do. 18.10. Zeitgenössich mit Charles Washington
Di. 23.10. Ballett mit Martina Morasso
Do. 25.10. Urban Zeitgenössich mit Cindy Hammer
Di. 30.10. Ballett mit Olimpia Scardi

Beschreibungen zu den verschienenen Lehrern befinden sich im unteren Teil der Seite.

MITTWOCHs

OPEN CLASS ZEITGENÖSSISCH mit Massimo Gerardi

09:30-11:00Uhr / Jede Trainingseinheit kostet 8€ pro Teilnehmer

Mi. 19.09., 26.09., 03.10., 11.10., 17.10., 24.10., 31.10.

Beschreibung zur Klasse befindet sich im unteren Teil der Seite.

FREITAGs

GYROKINESIS® Methode mit Josefine Wosahlo

10:00Uhr-11:30Uhr

Zwischen 10,00€ und 15,00€ pro Klasse entscheidet jeder selbst, wie viel sie/er bezahlen möchte und/ oder kann! Für TNDDler gilt immer der übliche TNDD-Trainingspreis.

Fr. 07.09, 21.09., 05.10., 12.10., 19.10., 26.10.
Achtung
Fr. 14.09. Urban Zeitgenössich mit Cindy Hammer
Fr. 28.09. kein Training

Beschreibung zur Klasse befindet sich im unteren Teil der Seite.

 

Trainingsorte

 

TENZAschmiede 

Pfotenhauerstraße 59
01307 Dresden
www.tenza.de

Studio für Tanzkörpertraining

Martin-Luther-Str. 6, Hinterhaus
01099 Dresden
www.tanzkoerpertraining.de

Studio West, Festspielhaus HELLERAU

Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden
www.hellerau.org

Pegasus-Theaterschule

Bärensteiner Straße 16
01277 Dresden
www.pegasus-theaterschule.de

Projekttheater

Louisenstraße 47
01099 Dresden
www.projekttheater.de

Sempermobilis

Bautzner Str. 20, vorderhaus,
01099 Dresden
www.sempermobilis.de

Balance

Könneritzstr. 25, blaues Haus,
01067 Dresden
www.balancecenterdresden.com

Espiral

Alaunstraße 70,
01099 Dresden
www.ballettstudio-espiral.de

 

 

 

Trainerinfos/Klassenbeschreibungen

Annabel Cuny

Annabel Cuny

Ballett

 
Die Französin Annabel Cuny begann ihre tänzerische Ausbildung am CNR in Nancy,welche sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln abschloss.Als Tänzerin tanzte an verschiedenen deutsche Theatern und war 12 Jahre Mitglied des choregraphischen Theaters Johann Kresnik.1998 erwarb sie ihr Diplom als Tanzpädagogin arbeitet 4 Jahre als Ballettmeisterin an der Volksbühne Berlin und dann im Teater Bonn und war als Künstleische Mitarbeiterin an der Palucca Hochschule in Dresden tätig.
Ihr klassisches Training richtet sich an Interessierten die Balletterfahrung haben ind diese vertiefen möchten.
Es ist für klassiche und moderne Tänzer/innen geeignet.

Seraphine Detscher

Seraphine Detscher

Ballett

 

Seraphine Tarika Julia Detscher
* 1990 Kirchheim-Bolanden/Heidelberg geboren. Im Jahr 2001 begann ich an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden im Studiengang Bühnentanz zu studieren.
Nach meinem Diplomabschluss im Jahr 2011 erhielt ich an der Semperoper in Dresden mein erstes Engagement. Ich tanzte in Ballettabenden u.a. wie: "Schwanensee", "Der Nussknacker".....
Nach einem Jahr in der freien Szene in Dresden und Umgebung wurde ich im Sommer 2013 von der Thoss Tanzcompany am Staatstheater in Wiesbaden engagiert.
Bis Sommer 2017 war ich als Tänzerin fest im Ensemble und hatte die Möglichkeit Choreographien von Crystal Pite, Cayetano Soto, Marcos Morau, Itamar Serussi Sahar u.a.. zu tanzen.
Seit Sommer 2017 tanze ich in diversen Choreographin von Malcolm Sutherland, Canan Erek.
In Produktionen wie „Reflejos"/Rasa Ensemble und
der Company MultiMoves, bin ich als Choreographin tätig.
Als Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin bin ich in vielen Produktionen und Tanzschulen engagiert.

Massimo Gerardi

Massimo Gerardi

Zeitgenössisches Tanztraining

 
In my class I propose exercises and sequences supported both by practical demonstration and theoretical description. The class usually begins with a warm-up on the floor in which limbs will be activated: a gentle stretch of muscles and tendons enhances here the range of articulations. Slowly the vertical erection of the spine will be introduced which leads to transfer eventually the weight on the feet and to grow up to the standing position.
The following exercises focus on the body weight exploration mainly using Curves, Arches, Waves, Deep Curves, Twists and Spirals followed by the activation of the feet articulation to allows later a secure transfer of weight.

Later the class develops in exercises which explore space in different directions combining wider articulations of the limbs and more complex weight transfers. These are also characterized by juxtaposing in the legs en-dehors - mainly to allow a bigger range of movement especially in the hip articulations - and parallel position, which enhances the natural body alignment and the placement. The exploration in the use of energy in relation to gravity and weight in terms of fall, rebound, recovery and suspension (Limon technique) characterizes the following combinations, which include variations of speed, direction, level of performance and change of focus, putting an accent on that important and basic element: the conscious usage of the body centre.

Furthermore the student/dancer will be led to pay attention to which body points/section/parts where the movement principally originates from - i.e. if the initiation comes from the core or from the extremities. This leads to a conscious adaptation of width and energy of the own movement in relationship to space.

Damian Gmür

Damian Gmür

Zeitgenössisches Tanztraining

 
Damian Gmür ist international als Tanzdozent und Choreograph tätig. Als Dozent unterrichtet er regelmäßig bei herausragenden Tanzkompanien, an Universitäten und Festivals. Um seine künstlerische Entwicklung weiter zu verfeinern, nahm Damian an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden ein berufsbegleitendes Masterstudium in Tanzpädagogik auf und begann im Frühjahr 2017 im Gaga Teacher Programm in Tel Aviv / Israel. Seine Klasse experimentiert mit vielfältigen Bewegungsqualitäten und kombiniert verschiedene Techniken mit persönlicher Interpretation, Sensibilität und Wissen. Als Ergebnis von persönlichen Erfahrungen und Ermittlungen wird das Training von Modern Dance Techniques (Limon, Graham, Horton), Release-Technik, Floor Work, Capoeira/HipHop und Improvisation Techniques beeinflusst.

english version

Contemporary dance class


Damian Gmür is a dance teacher and maker. As a teacher, he is working regularely with remarkable companies, dance universities and festivals. To further improve his artistic development Damian joined the part-time Master's Program Contemporary Dance Pedagogy at the Palucca Hochschule für Tanz Dresden and started in 2017 the Gaga-Teacher program in Tel Aviv / Israel. Damian´s class is experimenting with diverse movement qualities and is combining different techniques with personal interpretation, sensitivity and knowledge. Being a result of personal experiences as well as investigation, the training is influenced by Modern Dance Techniques(Limon, Graham, Laban), Release Technique, Floor Work, Capoeira/HipHop and Improvisation Techniques.

Anca Huma

Anca Huma

Zeitgenössisches Training

 
Anca Huma ist in Rumänien geboren. Sie hat Tanz an der Hogeschool voor de Kunsten , Arnhem in Holland studiert und Ihren Tanzdiplom an der Folkwang Universität in Essen erhalten. Sie hat als Gasttänzerin am Kassel Staatstheater (J. Wieland) gearbeitet, sowohl freischaffend für unterschiedlichen Companies.

Seit 2010 unterrichtet Sie Workshops im modernen Tanz , zeitgenössischen Tanz ,Improvisation für Profis, Amateure, Kinder, Menschen mit Behinderung und Workshops für geflüchtete Frauen in 2016.

Zeitgenössisches Training: mein Fokus ist die release technique und zeitgenössische Tanzsequenzen im Stehen, inspiriert von der Klein Technik und meiner Moderner Tanz Ausbildung.

english version

Contemporary dance class

 
Anca Huma was born in Rumania. She studied dance at the Hogeschool voor de Kunsten, Arnhem ,the Netherlands and achieved her Diploma at the "Pina Bausch" school Folkwang Universität Essen,Germany. She worked as a dancer for the state theatre Kassel (J. Wieland) and in the freelance scene with several companies.

She is teaching modern dance, contemporary and improvisation workshops for professional, amateurs, kids, handicaped people and workshops for female refugees in 2016.

Training: contemporary class. The focus of the class is on floor work and contemporary dance phrases in standing, inspired from Klein technique and modern work.

Aurélie Lafaye

Aurélie Lafaye

Ballett

 
Aurélie Lafaye hat in der Pariser Oper Ballett Schule und an der Hochschule für Tanz in Cannes / Rosella Hightower Schule studiert.


In Deutschland tanzte sie mit dem Ensemble des Magdeburg Balletts, des Brandenburgern Theaters, des Nordharzen Städtebundtheater in Halberstadt und in der Oper Halle. 
Sie ist als Ballettlehrerin und freie Tänzerin/Choreografin in Dresden tätig: Sie unterrichtet Ballett für Profi und Hobby Tänzern, KinderBallett und für Leistungssportler (Turnerinnen und Eiskunstläufer).

Marita Matzk

Marita Matzk

Yoga und Tanzkörpertraining

 
Marita Matzk (*1982), Dipl.-Choreografin und Yogalehrerin mit eigenem Studio in Dresden-Neustadt.

Marita entdeckte Yoga 2001 bei ihrem Lehrer Roger Livingstone in Wellington/Neuseeland. Während ihres Bühnentanz- und Choreografiestudiums in Dresden und Rotterdam beschäftigte sie sich intensiv mit Körperbewusstseinsmethoden. Seit 2008 unterrichtet sie Yoga und entwickelte ihren eigenen Stil. Für alle, die Labels lieben: Tanzkörpertraining ist inspiriert von Strala Yoga, der Feldenkrais Methode und der Tanz-Imagination nach Eric Franklin.

Martina Morasso

Martina Morasso

Ballett / Tai Ji Juan

 
Martina Morasso arbeitet als freischaffende Choreografin, Tänzerin und Ballettmeisterin in Dresden, seit 2010 in TanzNetzDresden aktiv. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Ballett, Tai Ji Juan und Tanz-QiGong. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Ballettakademie Köln. Sie studierte Theaterwissenschaft an der Universität Genua und Choreografie an der Palucca Schule Dresden. Von 1994 bis 2012 tanzte sie auf verschiedenen deutschen Bühnen u. a. an der Komischen Oper Berlin.

Ihr Ballett-Training beinhaltet zeitgenössische Elemente wie Atemfluss, Release, In / Out und Gedanken aus asiatischen Kampfkunstvorbereitungen.

english version

Ballet / Tai Ji Juan


Martina Morasso works as a freelance choreographer, dancer and ballet master in Dresden. She is an active member of TanzNetzDresden since 2010.

As regards Performing she was fest employed as a dancer at several theatres in Germany and The Netherlands (1994-2012). Since 2012 she is choreographing for opera and acting at the Mittelsächsisches Theater and for TanzNetzDresden. She carries out a number of Teaching Activities, such as training professional dancers (Ballett and Tanz QiGong), leading classes of Movement education for not-dancing theater-performers and Movement education for rehabilitation.

Wagner MoreiraFoto: gesichtsBlitzer

Wagner Moreira

Zeitgenössisches Tanztraining

 
1977 in Barbacena/ Brasilien geboren. Seit 2003 lebt in Deutschland und arbeitet als Lehrer, sowie als freischaffender Performer und Choreograf in verschiedenen Theater, Hochschulen, Schulen und Projekten. In 2011 war er Stipendiaten bei American Dance Festival in North Carolina/USA. 2012 erhielte Wagner Moreira sein Master of Arts in Choreographie mit Auszeichnung an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und erhielte den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für besonders engagierte ausländische Studierende. Wagner Moreira arbeitet u.a. als Gastdozent beim TanzNetzDresden, Gerhart Hauptmann Theater Görlitz, Staatstheater Braunschweig, Landesbühnen Sachsen Radebeul und als Gastchoreograf an der Semperoper Dresden. Außerdem ist er Stipendiat für die künstlerische/pädagogische Meisterklasse an der Palucca Hochschule Dresden 2014/2016 und Artist in Residence an der Hochschule Zittau/Görlitz 2014/2015. 

Wagners Unterricht behandelt Körperarbeit und Techniken basierend auf unterschiedlichen Aspekten des modernen und zeitgenössischen Tanzes. In diesen Klassen wird beim Experimentieren der Fokus auf ökonomische Prozesse mit Blick auf die Entwicklung von Bewegungen gelegt. Die Klasse verläuft von der Bodenarbeit zur aufrechten Bewegung bis zur Verknüpfung verschiedener Raumebenen.
Tänzer, Schauspieler, Performer, Mover

www.wlmoreira.wordpress.com

english version

Contemporary dance class

 
Based on different aspects of modern and contemporary dance this class deals with a mixture of different body techniques. Through the experimentation of proposed material the class focuses on an economic process in regards to the function of movement development. The class flows through floor work, standing combinations and the connection between space levels.
...
Open Levels for Dancers, Actors, Musicians, Performers, Movers, Dance Teachers...
...
www.wlmoreira.wordpress.com

Jason Sabrou

Jason Sabrou

Ballett


Jason Sabrou, geboren in Frankreich, begann im Alter von fünfzehn Jahren seine klassische Ballettausbildung unter der Anleitung seiner Mutter, der ehemaligen Tänzerin Emmanuelle Bourdais. Seine Leidenschaft für den Tanz vergleichsweise spät entdeckend, entschied er sich alle Kraft darin zu investieren und ging nach Bordeaux, um unter der Anleitung von Christian Conte (ehemaliger Ballettmeister des Ballet du Rhin) und dessen Frau Martine Chaumet (ehemalige erste Solistin des London Festival Ballet) zu trainieren.
Nach nur zwei Jahren seiner Ballettausbildung wurde er an der Conservatoire National Superieur de Musique et de Danse de Lyon aufgenommen, welche er aber bereits nach einem Jahr wieder verließ, um an der renommierten John Cranko Schule in Stuttgart seine Ballettausbildung fortzusetzen und dort mit dem legendären Ballettlehrer Petr Pestov zu trainieren.
Während seiner Ausbildung nahm er in vielen Tanzwettbewerben teil und gewann auch einige davon, z.B. den International Dance Competition in Toulouse und den International Dance Competition in Grace.

Als professioneller Tänzer arbeitete er als Solist für das Ballett Magdeburg und das Staatsballett Cottbus, wo ihm 2014 von dem Magazin Tanz der Titel „Tänzer des Jahres" zusammen mit Edward Watson und Natalia Osipova verliehen wurde. Im Laufe seiner Karriere tanzte er in Choreographien von Uwe Scholz, Giorgio Madia, Nils Christe, Gonzalo Gualguera, Lode Devos, Adriana Mortelitti u.a.

Nach einer ernsten Verletzung und mehreren Operationen entschied sich Jason, seine Tänzerkarriere zu beenden. An der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden konzentriert er sich nun zunehmend auf seine eigenen Choreographien sowie auf die Kunst des Unterrichtens und Coachings. Seit 2017 ist er choreographischer Assistent von Nils Christe und gibt an verschiedenen Schulen und Kompanien in Europa klassisches Training.

Im Sommer 2018 unterrichtete Jason Sabrou an der Hong Kong International Summer Dance School (Jean M. Wong School of Ballet).

Olimpia Scardi

Olimpia Scardi

Neoklassisches Ballett und Zeitgenössisches Tanztraining

 
Olimpia Scardi unterrichtet auf der Basis von Cecchetti/Cebron Methode.

Zwischen 1989 bis 2005 hat mit Professor Jean Cebron zusammengearbeitet.

Sie nutzt die Cecchetti Methode welche die international anerkannte prominente Methode ist, um Ballett zu unterrichten. Sie ist das Ergebnis der herausragenden Brillianz und des Einflusses von Enrico Cecchetti (1850-1928). Diese entwickelte er während seines Lebens als Tänzer, Pantomime und Lehrer. Das Cecchetti Training ist eine präzise Methode, welche mit Vorsicht auf die Gesetzte der Anatomie achtet. Sie entwickelt alle essenziellen Qualitäten für einen Tänzer: Balance, Haltung, Kraft, Hebung, Elastizität, "Ballon" (Leichtigkeit der Füße während man springt).

Außerdem verwendet sie Elemente der Craske Methode um den Floorwork zu erklären.

Amy Schönheit

Amy Schönheit

Zeitgenössisches Tanztraining

 
Amy Schönheit ist in Kalifornien geboren und lebt seit 2015 in Deutschland. Sie war freiberufliche Tänzerin und Tanzlehrerin in Berlin und ist 2018 nach Dresden gezogen. 2015 hat sie ihren Bachelor of Arts Abschluss in Tanz von der University of California Irvine erhalten. Dort hat sie Choreographien von Idan Cohen, Noa Shiloh, Sheron Wray, Chad Michael Hall, Elke Calvert und Leann Alduenda aufgeführt. Sie hat in verschiedenen Workshops von ADF (American Dance Festival), LA Contemporary Dance Company und B12 in Berlin getanzt. Amy hat in Studios in Südkalifornien und Workshops in Norwegen Tanz unterrichtet.

 

english version

Contemporary dance class

 
Amy Schönheit was born in California, and based in Germany since 2015. She started as a freelance dancer/teacher in Berlin and moved to Dresden in 2018. In 2015 she graduated with a Bachelor in Dance from the University of California Irvine, where she performed works by Idan Cohen, Noa Shiloh, Sheron Wray, Chad Michael Hall, Elke Calvert, and Leann Alduenda. She danced in various workshops by ADF (American Dance Festival), LA Contemporary Dance Company, and B12 in Berlin. Amy taught dance in studios in southern California as well as workshops during her two years in Norway.

Issac Spencer

Issac Spencer

Ballett


Isaac Spencer is dancer, choreographer, and teacher living in Dresden. Born in the USA, he earned his BFA in dance from the Juilliard School in 2004. He was an ensemble member with Hubbard Street Dance Chicago, GöteborgsOperans Danskompani, and Cullberg Ballet. Since 2010 he has been a frequent collaborator with Hamburg/Berlin based choreographer Sebastian Matthias and works with Barbara Schmidt-Rohr, Tino Sehgal, Rachel Tess and others. In 2017 he premiered the solo, „the heart of the matter" produced as part of the evening „KREIS, DREIECK, CHAOS, Die Tänze der Mary Wigman heute" in Dresden (as a part of the TANZFONDS ERBE project „Bautzner Straße 107 PAST PRESENT FUTURE"). As part of „Kulturjahr Sucht 2017" he created and performed in the installation „BLEIB SAUBER" in Dresden. He is teacher of ballet and mentor at SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance), an active member of the Villa Wigman für TANZ e.V. in Dresden and a member of the curatorial panel at Milvus Artistic Research Center (MARC) in Sweden. He teaches „American" style ballet technique with particular emphasis on musicality and dynamics.

Natalie Wagnersonia bartucelli

Natalie Wagner

Zeitgenössisches Tanztraining

 
Natalie Wagner (1979) ist als freischaffende Tänzerin und Choreografin international tätig und wohnt zur Zeit in Dresden. Ausbildung an der Schweiz. Ballettberufsschule und Weiterbildungen in den USA und Israel. 2015 bekommt sie ein 6-monate Stipendium für das Auslandatelier in San Francisco, gefördert durch die Stadt Zürich Kultur.

2006 gründete sie ihre eigene Kompanie naway company und kollaboriert mit TänzerInnen und Musiker Kurzstücke und abendfüllende Kreationen.

Natalie bildete TänzerInnen an der Höhere Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Tanz in Zürich aus und ist Gastdozentin bei der Tanzakademie an der Zürcher Hochschule der Künste und Tanzschulen in Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Kolumbien und der USA. Im 2011 schloss sie den Master of Advanced Studies in Tanzpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste erfolgreich ab. Zur Zeit macht sie den Master in Choreografie an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden.

Unterrichtsbeschreibung:

In Natalies Unterricht stehen Bewegungsqualität und Dynamik im Vordergrund. Das Training passt sie je nach Tageszeit und Niveau der Schüler an und mischt Contemporary (floor work) und Ballett basierende Technik mit einer Improvisations-Struktur. Nach dem Aufwärmen in welchem Kondition, Koordination, Kräftigung und aktive Dehnung durch den Raum geleitet wird, folgt choreografisches Material, das stark von der Gruppendynamik geprägt wird.

Charles Washington

Charles Washington

Modern

 
Charles A Washington studied dance at the Rambert School, after he graduated in 2005 he worked as a freelance dancer for Fleur Darkin, Susie Crow, Will Tucket and Lucy Burge. He has worked internationally in Barcelona with Cesc Gelabert. Between and in Germany at Staattheater Braunschweig under the direction of Jan Pusch. As a Choreographer he has created works in Barcelona, Scotland and Germany. In Barcelona, He was offered a residency at 'Nun art' which was shown in collaboration with company Plan
At Staatstheatre Braunschweig he created two works which were part of Young Choreographers nights called 'Witch Way Macbeth?' and 'Content'. In 2016 commissioned to create a children's piece, The Spirit Bird at the LOT Theatre and is currently studying a MA in choreography at Palucca and a guest artist with Springs dance company.

Class description:
Through combinations of floor sequences and improvisation, Charles classes looks at the different layers
of the moving body and how it's the connected anatomically and texturally. By exploring anatomically the connections between the crown of the head and the tailbone, the sit bones and the heels and by moving from the muscles, skin or even the blood exploring different textures of the body, a greater overall proprioception can be explored.

english version

Modern dance class


Charles A Washington studied dance at the Rambert School, after he graduated in 2005 he worked as a freelance dancer for Fleur Darkin, Susie Crow, Will Tucket and Lucy Burge. He has worked internationally in Barcelona with Cesc Gelabert. Between and in Germany at Staattheater Braunschweig under the direction of Jan Pusch. As a Choreographer he has created works in Barcelona, Scotland and Germany. In Barcelona, He was offered a residency at 'Nun art' which was shown in collaboration with company Plan
At Staatstheatre Braunschweig he created two works which were part of Young Choreographers nights called 'Witch Way Macbeth?' and 'Content'. In 2016 commissioned to create a children's piece, The Spirit Bird at the LOT Theatre and is currently studying a MA in choreography at Palucca and a guest artist with Springs dance company.

Class description:
Through combinations of floor sequences and improvisation, Charles classes looks at the different layers
of the moving body and how it's the connected anatomically and texturally. By exploring anatomically the connections between the crown of the head and the tailbone, the sit bones and the heels and by moving from the muscles, skin or even the blood exploring different textures of the body, a greater overall proprioception can be explored.

Josefine WosahloBild: Vojtech Brtnicky​

Josefine Wosahlo

GYROKINESIS® Methode

 
Josefine Wosahlo, (*1985), ist Dipl.-Tanzpädagogin, Tänzerin und freie Kulturproduzentin, u.a. Produktions- und Company-Leitung der the guts company - eine Tanzcompany, welche sie gemeinsam mit der Choreografin Johanna Roggan 2013 gründete.

Schon während ihres Tanz-Studiums lernte sie die Gyrokinesis Methode kennen. Seit 2016 unterrichtet sie dieses Köpertraining und Bewegungssystem regelmäßig in Kursen und gibt Workshops. Seit 2017 ist Josefine zertifizierte Gyrokinesis Trainerin.

Die Gyrokinesis Methode ist ein Körpertraining und Bewegungssystem, entwickelt von Juliu Horvath. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule als Zentrum unserer Körperstruktur wird in verschiedenen Übungen gefördert, die Muskeln und Gelenke durch rhythmische und kreisende Bewegungen sanft trainiert. Koordiniert mit unterschiedlichen Atemmustern gehen die Übungen fließend ineinander über und werden auf dem Hocker, am Boden und im Stand ausgeführt. Der Körper wird dadurch ganzheitlich aktiviert und gestärkt.

Geeignet für Menschen jedes Alters und Bewegungslevels.

GYROKINESIS® ist eingetragenes Warenzeichen der GYROTONIC® Sales Corp und wird mit deren Genehmigung verwendet.

english version

GYROKINESIS® Method

 
Josefine Wosahlo (*1985), dancer, certified dance pedagogue (diploma), production and company management of the guts company - a dance company which she founded together with the choreographer Johanna Roggan in 2013.

She learned about the Gyrokinesis Method already during her dance studies. Since 2016 she is teaching this body training and movement system in regularly classes and is giving workshops. Since 2017 Josefine is certified Gyrokinesis teacher.

GYROKINESIS® is a registered trademark of GYROTONIC® Sales Corp and is used with their permission.