TanzNetzDresden

Wurzel letzter Haut / Franziska Kusebauch

Inspiration – Verwerfen – bei Laune bleiben – Weitermachen. Franziska Kusebauch


Inspiration – Verwerfen – bei Laune bleiben – Weitermachen 

Meinem Rechercheprozess bewegte sich entlang der Lebenslinien von Dresdner Tanzzeitzeuginnen. Ich fragte, mich (und sie) bei einer Tasse Kaffee, im Biergarten, beim Einsortieren von Photos: Was bedeutet Aufbegehren, Widerstand, Opposition aus deiner Perspektive? Ich durchstreifte Ausstellungen – ‚GEGENSTAND:WIDERSTAND’ im Kunstforum Ostdeutsche Gallerie Regensburg, ‚Geniale Dilettanten’ im Albertinum Dresden. Dabei verlor und verzettelte ich mich, kreiste und drehte, suchte. Was hatte das mit mir zu tun, was mit uns? Wo will ich hin? Ich durchstreifte persönliche Lebensarchive, fand meine Großmutter, verlor sie wieder aus den Augen und blieb schließlich bei einem Bild hängen: Glasscherben; bei einem Wort: Weitermachen; bei drei Frauen. 

Inspiration: 

Widerstand  
oder
Erfahrung beim Erwachsen werden

Man fordert mich auf,
Stellung zu beziehen.
Man will die Parole wissen,
damit man mich einordnen kann,
ablegen im Regal,
wo schon so viele liegen.
Aber es ist noch so viel in mir;
ich fühle mich nicht bereit,
abgelegt zu werden.
Ihr habt den Erledigt-Stempel
zu früh in die Farbe getaucht.
Noch bin ich es nicht! 

Kristiane Allert-Wybranietz 

 

Verwerfen: https://vimeo.com/232611464

 

 

Bei Laune bleiben: https://vimeo.com/232611968

Weitermachen: https://vimeo.com/232611885

 

Konzeption/ Choreographie: Franziska Kusebauch 

Performance: Lara Krämer, Franziska Kusebauch, Olimpa Scardi 

 

 

 

 

Text von Franziska Kusebauch
Fotos von 

LINIE 08  re-move

15. und 16. September

20 Uhr

EZK HELLERAU