Überspringen zu Hauptinhalt

Support your local artists

Spendenaktion für Künstler*innen, Selbstständige und Freiberufler*innen sowie kleine Unternehmen und Spielstätten in Dresden

Unterstütze deine Locals (Selbstständige, Freischaffende, Künstler*innen) und spende jetzt: www.betterplace.me/supportyourlocalartists

Unterstütze die Klubs dieser Stadt: www.startnext.com/rettet-die-dresdner-klubs

In Zeiten wie diesen ist Zusammenhalt und Unterstützung gefragt! Unter dem Titel #supportyourlocalartists vereinen sich Dresdner Künstler*innen und Netzwerke der freien Szene, der Klubkultur und der Kultur- und Kreativwirtschaft, um den Kreativschaffenden Dresdens in der gegenwärtigen Corona-Krise eine gemeinsame Stimme zu verleihen und Unterstützung zu leisten.

Unser Ziel: Wir wollen 100.000 Euro Spenden für durch den Corona-Virus wirtschaftlich betroffene Künstler*innen, Selbstständige und Freiberufler*innen sammeln und Betroffenen eine Soforthilfemaßnahme in Höhe von 225,00 Euro zukommen lassen. Schnell und unkompliziert. Dafür benötigen wir eure Unterstützung!

Spendet, teilt die Kampagne oder werdet selbst Teil von ihr!

Ihr seid Künstler*innen und zählt zu den kreativen Herzen dieser Stadt? Dann haben wir noch eine Bitte an euch: Helft uns, auf die aktuelle Situation aufmerksam zu machen und die Spendenkampagnen zu bewerben! Postet künstlerische Beiträge und kurze Clips auf Instagram oder Facebook, auf denen ihr eure Songs spielt, performt, Kapitel aus euren Büchern oder Stücken lest, auflegt – einfach das tut, was eure Profession ist.

Nutzt dafür unsere Vorlagen, verlinkt dabei den Hashtag #supportyourlocalartists und uns Kampagnenmacher (@wirgestaltendresden @klubnetzdresden @tanznetzdresden), damit wir eure Beiträge sehen und sie teilen können. Denn das ist das Ziel: euch zu zeigen! HIER könnt ihr euch eine Anleitung herunterladen.

Kreativschaffende und Klubs stark betroffen

Insbesondere Solo-Selbstständige, Freiberufler*innen, freischaffende Künstler*innen und kleine Unternehmen sind von den derzeitigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wirtschaftlich stark betroffen und haben von einem Tag auf den anderen Beschäftigungsverhältnisse und Aufträge verloren. Die Folgen der Eindämmung des öffentlichen Lebens und den daraus resultierenden Schließungen und Veranstaltungsabsagen spüren aber nicht nur Künstler*innen, sondern in hohem Maße auch freie Spielstätten wie etwa Klubs oder Theater, die ihre fortlaufenden Kosten (wie Miete, Strom etc.) und ihre Angestellten nicht mehr bezahlen können. Das schließt ebenso die freien Angestellten bzw. Honorarkräfte hinter den Bühnen, Techniker*innen, Maskenbildner*innen, Bühnenbildner*innen und viele mehr mit ein, sei dies in privaten oder öffentlichen Kultureinrichtungen.

Wir sammeln Spenden und  helfen und unterstützden auch die Initiativen dieser Stadt

Die Netzwerke fordern daher die Politik und die Verwaltung Dresdens zu einem schnellen Handeln und zur Bereitstellung von Soforthilfemaßnahmen für Solo-Selbstständige, Freiberufler*innen und kleine Unternehmen (bis max. 5 Personen) sowie zu einer Unterstützung der freien Spielstätten auf.

Ihr habt Umsatzeinbußen und hohe Auftragsverluste durch die aktuelle Lage zu verzeichnen?

Dann tragt euch unter folgendem Link in unser Formular ein und registiert euch für eine Spende: https://forms.gle/PpWNWNZbUDfn2hn66

An den Anfang scrollen