Überspringen zu Hauptinhalt

Victoria Henneberg

Tänzerin und Choreographin

Victoria Henneberg studierte an der Humboldt- Universität zu Berlin in der Klasse der Filmemacherin und Kulturwissenschaftlerin Christina von Braun mit dem Schwerpunkt auf „critical whiteness“.

Sie begann Ihre künstlerische Laufbahn mit einem Engagement in der Company “antagon “ unter der choreographischen Leitung von Minako Seki. Dabei folgten Gastspiele in Deutschland und in Spanien.

Als freischaffende Tänzerin arbeitet/e sie u.a. zusammen mit Maya Carroll, P.O.T.- MusicBerlin, Tal Shahar, Daniel Galay, Staatsschauspiel Dresden, dem Filmregisseur Dieter Wedel, der „JuWieDanceCompany“ und der Multimedia- Künstlerin Syowia Kyambi. Als freie Mitarbeiterin tanzt und choreographiert sie für das Design Label „THE SPOT“.

In Ihren eigenen Arbeiten setzt Sie sich mit Themen wie Identität, Gender, Erinnerung und Genozid/ Kolonialismus auseinander. Dabei nimmt Sie eine kritische Haltung gegenüber den heutigen Machtstrukturen, die an der Herausbildung der eigenen Identität beteiligt sind, ein. Victoria Henneberg erhielt das Denkzeit- Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für Ihre künstlerische  Arbeit „we are human“. Ausserdem ist sie Mitbegründerin und Mitglied der Dresdner Tanzkompanie Kollektiv „four rooms“. Seit Jahren ist sie kontinuierlich als Gasttänzerin an der Semperoper Dresden engagiert.

An den Anfang scrollen